Gestalttherapie

Die Gestalttherapie ist ein humanistisches Therapieverfahren, dass sich aus der Psychoanalyse heraus entwickelt hat. Die Gestalttherapie betrachtet den Körper, den Geist, die Seele und die Umwelt des Menschen als Einheit. 

Die Gestalttherapie ist klar abzugrenzen von der "Gestaltungstherapie". Die Gestaltungstherapie ist im Gegensatz zur Gestalttherapie ein kunsttherapeutisches Verfahren.

 

Was ist Gestalttherapie?

 

Die Gestalttherapie konzentriert sich auf das, was im hier und jetzt wahrgenommen wird und beschäftigt sich kaum mit der Vergangenheit. 

Entwickelt wurde das Verfahren zu Beginn des 20. Jahrhunderts vom deutschen Psychiater Fritz Perls und seinem amerikanischen Kollegen Paul Goodman. Seine therapeutischen Wurzeln liegen in der Psychoanalyse und Existenzphilosophie.  Das Augenmerk liegt darauf, dass der Mensch die Fähigkeit zur Selbstheilung und Selbstregulierung besitzt. 

In der Gestalttherapie wird den Klienten auf Augenhöhe begegnet,  ohne Vorurteile. Der Mensch darf in der Praxis  sein wie er bzw. sie ist. In der Gestalttherapie, ebenso wie generell in unserer Praxis, ist die therapeutische Haltung  hier nicht hierarchisch sondern partnerschaftlich. 

In der Gestalttherapie wird der Klient unterstützt für sich neue Wege zu gehen. Es wird hier kein "Patentrezept" an die Hand gegeben, sondern durch die therapeutische Unterstützung erfährt der Klient, welche erlernten Mechanismen sein Wachstumspotenzial bremsen lässt. In den Sitzungen wird über die Problematik weniger "darüber geredet" sowie auch nicht analysiert oder interpretiert. Es geht vor allem darum die Wahrnehmung und die Bewusstwerdung von Empfindungen, Gefühlen, Bedürfnissen  im Hier und Jetzt zu fördern.

Körperliches Erleben und Nachspüren der Probleme  und das Experimentieren  mit neuen Verhaltensweisen unterstützen nachhaltig den Veränderungsprozess. 

 

 

Vorgehensweise der Gestalttherapie

 

Der Fokus der Therapie besteht in der Gegenwart und der Dialog zwischen Therapeut und Klient. Der Dialog schult den Klienten in der Wahrnehmung z.B. wie er sich verhält, wie er Dinge wahrnimmt und was er fühlt. Des weiteren wird der Klient ermutigt seine Weltsicht zu hinterfragen um dadurch ein neues Bewusstsein für seine Situation zu erlangen. 

 

Die Gestalttherapie arbeitet sehr kreativ und gefühlsorientiert. Durch diese Methodik wird der Klient auf die nicht bewussten sprachlichen und körperlichen Reaktionen aufmerksam gemacht, mit dem Ziel seine Selbstwahrnehmung  zu verbessern. Auch kreative Methoden der Erfassung von Anteilen der Persönlichkeiten und Krankheitssymptomen, hilft und unterstützt eigene Bedürfnisse und Ängste zu erkennen und Lösungsansätze zu kreieren. 

 

Letztendlich benutze ich in der Gestalttherapie, sowie generell in meiner täglichen Arbeit eine Mischung aus verschiedenen therapeutischen Ansätzen wie z.B. Rollenspiele, Trancearbeit, Hausaufgaben, Körperwahrnehmungsübungen usw..

 

"Wenn wir tiefer in das eindringen, was wir sind, wenn wir akzeptieren was das ist, kommen die Veränderungen von allein" (Fritz Perls)

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Praxis für Psychotherapie 

Hypnosetherapie 

 

René Marx

Heilpraktiker für Psychotherapie

Benrather Str. 6a

40213 Düsseldorf

 

Telefon:

0211 / 41 60 69 15

 

Zweigpraxis

 

Praxis für Psychotherapie  & Hypnosetherapie

René Marx

Heilpraktiker für Psychotherapie

Waldstr. 2

58332 Schwelm bei Wuppertal

Telefon

02336 /4747647

 

 

 

E-mail:

praxis-marx@web.de