EFT - Emotional Freedom Techniques

 

EFT® basiert auf den uralten Prinzipien der Akupunktur und wird mehr und mehr zu einer der bekanntesten Methoden für Motivation, Stressmanagement, Zielerreichungen, Konfliktbewältigung, körperlichen und seelischen Symptomen und persönlichem Wachstum. EFT® hilft die Blockaden im Energiesystem zu neutralisieren, die durch negative Gefühle, bei traumatischen Erlebnisse, durch leidvolle Erfahrungen und stressige Kindheitserinnerungen entstanden sind.

 

EFT ist ein therapeutisches Verfahren, das auch mit anderen Methoden kombiniert, hervorragende Ergebnisse zeigt. Sie ist eine Form von psychologischer Akupunktur ohne Nadeln, die das Meridiansystem der Traditionellen Chinesischen Medizin benutzt, um psychischen Stress und negative Emotionen aufzulösen. EFT basiert auf der Kernaussage: «Die Ursache aller negativen Emotionen ist eine Störung im körpereigenen Energiesystem» (Gary H. Craig). Übersetzt heißt das: zwischen einer momentanen negativen Emotion und einem bekannten oder unbekannten Auslöser-Ereignis ist eine Blockade im Nerven- und Energiesystem entstanden, die ein entspanntes oder situationsadäquates Denken, Fühlen und Handeln behindert. Diese Blockade wird durch sanftes Stimulieren von einigen Meridianpunkten aufgelöst, während man sich auf ein bestimmtes emotionales Thema einstimmt. Dies sorgt für einen Harmonisierungseffekt im Energiesystem, wodurch sich psychischer Stress deutlich verringert oder sogar völlig verschwindet. Wissenschaftliche Studien (siehe Diepold und Goldstein (2000), Sakai, Paperny, Mathews et al. (2001), belegen eine sehr gute Wirksamkeit dieser Methode im Vergleich mit schulpsychologischen Methoden und der Hypnose. Es konnten Verbesserungen und erhebliche Heilungstendenzen bis zu 92 % nachgewiesen werden, sowohl auf seelischer und körperlicher Ebene.

 

Diese Methode ist einer meiner Schwerpunkte und wird 10-15 mal wöchentlich in der Praxis für Psychotherapie René Marx erfolgreich durchgeführt.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0