Kostenfreier Vortrag am 6.2.2014 in der Praxis für Psychotherapie René Marx : Neurostress und seine Auswirkungen auf die berufliche Leistungsfähigkeit

 

In der heutigen globalisierten Leistungsgesellschaft ist starker Stress am Arbeitsplatz ein Phänomen, das nahezu jeden Arbeitnehmer schon einmal in seiner beruflichen Laufbahn getroffen hat.

 

Der vor kurzem veröffentlichte “Stressreport Deutschland“ zeigt unter anderem, dass viele der meistgenannten Stressoren, wie Multitasking oder steigender Leistungs- und Termindruck, seit 2006 nahezu unverändert hoch blieben. Bei einem konstant erhöhten Belastungsniveau steigt jedoch die Gefahr stressbedingter Krankheiten. Hierzu zählen unter anderem auch neuro-endokrine Funktionsstörungen – häufig auch als Neurostress bezeichnet.

 

Hierbei handelt es sich um ein Ungleichgewicht erregender und dämpfender Botenstoffe im Regelsystem des Körpers, das unter anderem durch dauerhaft hohen Stress ausgelöst werden kann.

 

Folgen einer neuro-endokrinen Funktionsstörung für Betroffene und Unternehmen
 

 

Sehr häufig zu beobachten sind Schlafstörungen in unterschiedlichsten Erscheinungsformen, von Einschlafstörungen, über Durchschlafstörungen bis zu durchgehender Tagesmüdigkeit. Besonders folgenschwer wird Neurostress in Form schwerer Depressionen, dauerhaften Erschöpfungszuständen oder eines Burnouts. Die Betroffenen sind oftmals kaum mehr in der Lage produktive Arbeitsergebnisse vorzuweisen und fühlen sich bereits bei kleinen Aufgaben überfordert.

 

Alternative Präventionsmaßnahmen für den Einzelnen
 

 

Durch den schnellen Takt des heutigen leistungsorientierten (Berufs-)Alltags haben viele Menschen vergessen, auf die körpereigenen Signale zu hören und sich an ihnen zu orientieren: essen, wenn man Hunger hat, Sport treiben, wenn man sich bewegen will und ausruhen, wenn man müde ist. Oft lässt jedoch beruflicher Leistungs- und Termindruck dies auch gar nicht zu.

 

Eine Alternative wäre dann, der Einsatz natürlicher Nahrungsergänzungsmittel, die dabei helfen, die aus dem Lot gekommenen Botenstoffe wieder zu regulieren.

 

Das Unternehmen „Neurolab“ arbeitet beispielsweise auf diesem Gebiet eng mit Wissenschaftlern zusammen, die genau solche Nahrungsergänzungsmittel entwickeln. Zusammen mit einer vorangehenden, professionellen Labordiagnostik kann so eine alternative Prävention durchgeführt werden.

 

Bei diesem Vortrag werden die Vorteile der alternativen Medikation mit hocheffizienten Mitteln aufgezeigt. Natürlich stehen wir für weitere Fragen in einer offenen Gesprächsrunde zur Verfügung.

 



 

Referenten: Ursula Schumacher (Fa. Neurolab)

 

René Marx (Heilpraktiker für Psychotherapie)

 

Ort: Praxis für Psychotherapie und Hypnose

 

René Marx

 

Grafenberger Allee 401

 

40235 Düsseldorf

 

0211 / 41 60 69 15

 

www.seelenpraxis-marx.de

 

praxis-marx@web.de

 

Uhrzeit: 18:30 Uhr bis ca. 20.30 Uhr.

 

Voranmeldung bis zum 3. Februar 2014 unter praxis-marx@web.de erbeten. Angehörige, Freunde oder Bekannte sind natürlich ebenfalls herzlich willkommen.

 



 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0